Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
SV Gläserzell 1965 e.V.

Frauen Hessenliga: Wechsel mit Marie-Luise Ludwig perfekt

Spielankündigung – SV Gläserzell

Neuzugang Marie-Luise Ludwig (Mitte) mit Trainer Felix Dorn (links) und Abteilungsleiterin Melanie Müller (rechts)

 

Marie-Luise Ludwig verstärkt ab sofort den SV Gläserzell

 

Mit Marie-Luise Ludwig verpflichtete der SV Gläserzell am vergangenen Donnerstagabend den ersten externen Neuzugang kurz vorm Ende der laufenden Hinrunde in der Saison 2019 / 2020.

 

Die 22-jährige gebürtige Eschwegerin ist in Wanfried aufgewachsen und startete ihre Fußball­karriere bereits im Alter von 9 Jahren. Anfangs noch bei den Jungs in ihrem Heimatverein VFL Wanfried, durchlief Marie-Luise in ihrer sportlichen Laufbahn schon bald mehrere Stationen. Von einer zusätzlichen Gastspielerlaubnis in der Mädchenmannschaft TSV Grebendorf, besuchte die gelernte Abwehrspielerin darüber hinaus 3x pro Woche den DFB- & DFA-Stützpunkt und spielte sowohl in der Bezirks- als auch Hessenauswahl.

Das fußballerische Können von Marie-Luise Ludwig wurde frühzeitig erkannt und so sollte ob des steigenden Aufwands eine weitere Förderung gemeinsam mit den Eltern und dem DFB-Stützpunkt­trainer stattfinden. 2010 wechselte Marie-Luise in das Sportinternat nach Jena und spielte fortan statt in der Hessen- in der Thüringenauswahl.

Beim FF USV Jena in der männlichen C-Jugend angefangen, wurde auch hier das Potential der mittlerweile 14-jährigen fix gesehen. So qualifizierte sich Marie-Luise erst für die U17-Juniorinnen Bundesliga- und 2. Frauen Bundesligamannschaft, bevor sie im Alter von gerade einmal 18 Jahren in der 1. Frauen Bundesligamannschaft debütierte. Allerdings nur für eine kurze Zeit, da eine lästige Knochenhautentzündung das junge Talent zu einer halbjährigen Pause zwang.

Nach der Verletzungspause in dem mittlerweile in der Regionalliga spielenden 2. Mannschafts­kader zurück gekämpft, sollte dieses Mal die Ausbildung bei der Bundespolizei Marie-Luise einen erneuten Schritt in den Bundesligakader verwehren – Ihre Ausbildung führte sie nach Kammerbach. Die fußballerische Belastung niedrig gehalten, stellte Marie-Luise fortan ihre berufliche Zukunft in den Mittelpunkt.

Jetzt in ihrer neuen Heimat angekommen, möchte die auf der 6er oder Innenverteidigung spielende Marie-Luise nach langer Abstinenz nun endlich wieder höherklassig Fußball spielen.

Ein Thema, auf das Felix Dorn, Trainer der Gläserzeller Hessenligamannschaft, antwortet: „Wir freuen uns sehr über Ihre Zusage. Marie-Luise ist eine hervorragende Fußballerin, die reichlich Erfahrung mitbringt. Sie wird für unsere junge Mannschaft mit ihrer Mentalität und Qualität eine Bereicherung sein. Sie passt perfekt ins Team, hat bereits im Probetraining einen bleibenden Eindruck hinterlassen und wurde ohne Probleme in die Mannschaft integriert.“

Auch Melanie Müller, Abteilungsleiterin Frauen und Juniorinnenfußball beim SV Gläserzell, ist sich sicher: „Dieser Wechsel ist für beide Seiten eine Win-Win-Situation.“

Marie-Luise selbst äußert sich abschließend zum Wechsel wie folgt: „Ich habe mich bewusst für den SV Gläserzell entschieden, da es hier sofort gefunkt hat. Ich habe wieder Blut geleckt und sowohl mit der Mannschaft als auch den beiden Trainern Felix Dorn und Patrick Wingenfeld möchte ich nun zusammen durchstarten. Das gesamte Team hat sich sehr um mich bemüht und mir direkt ein gutes Gefühl gegeben!“

Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Hier könnte Ihre Werbung stehen!